Air France Handgepäck-Regeln 2020

Air France

© Tis Meyer / planepics.org

Wie viel Handgepäck darf man bei Air France mitnehmen?

Economy: Air France erlaubt ein großes Handgepäckstück mit den maximalen Abmessungen von 55 x 35 x 25 cm (21,7 in x 13,8 x 9,9 Zoll) und einen persönlichen Gegenstand mit den Höchstmaßen von 40 x 30 x 15 cm (16 x 12 x 6 Zoll). Der persönliche Gegenstand kann beispielsweise eine Hand- oder Laptoptasche sein. Das Maximalgewicht des Handgepäcks (kombiniert mit dem persönlichen Gegenstand!) darf höchstens 12 kg betragen.

 

Premium Economy/Business/La Première: Zwei größe Handgepäckstücke mit den maximalen Abmessungen von 55 x 35 x 25 cm (21,7 in x 13,8 x 9,9 Zoll) und ein persönlicher Gegenstand mit den Höchstmaßen von 40 x 30 x 15 cm (16 x 12 x 6 Zoll) sind erlaubt. Der persönliche Gegenstand kann beispielsweise eine Hand- oder Laptoptasche sein. Das Maximalgewicht des Handgepäcks (kombiniert mit dem persönlichen Gegenstand!) darf höchstens 18 kg betragen.

Air France Handgepäck-Regeln 2020

[Download] Infografik

 

Air France: Freigepäck für Babys & Kleinkinder

Können Passagiere, die mit Kleinkindern reisen, zusätzliches Handgepäck mitbringen, respektive haben Kleinkinder Anspruch auf ihr eigenes Handgepäck?

Babys (0-2 Jahre) haben bei Air France Anspruch auf ein großes Handgepäckstück (55 x 35 x 25 cm, max. 12 kg). Das ist sehr großzügig und wird von vielen Airlines nicht so gehandhabt, denn in der Regel haben Babys (0-2 Jahre) keinen Anspruch auf eigenes Handgepäck.

Kleinkinder (ab 2 Jahren) haben bei Air France denselben Anspruch auf Handgepäck wie die erwachsenen Passagiere.

Kleinkinder (ab 2 Jahre) müssen zudem zwingend auf einem eigenen Sitzplatz mitreisen und dürfen nicht mehr auf dem Schoss der Begleitperson mitreisen.

 

Kinderwagen, Buggys und Autokindersitze

Was den Transport von zusätzlichen Gegenständen wie Kinderwagen, Buggys und Autokindersitzen angeht, so finden Sie diese Informationen direkt hier bei Air France (siehe Abschnitt Kinderwagen).

 

Air France: Flüssigkeiten im Handgepäck

  • Alle Flüssigkeiten (Achtung: Dazu gehören auch Aerosole, Pasten und Gele!) müssen zwingend im Klarsichtbeutel für Flüssigkeiten transportiert werden
  • Dieser Klarsichtbeutel für muss sowohl wiederverschließbar als auch transparent sein
  • Jeder Flüssigkeitsbehälter darf maximal 100 ml aufweisen (Achtung: maximale Füllmenge ist maßgebend, nicht aktueller Füllstand)
  • Das Fassungsvermögen des Zip-Beutels darf höchstens einen Liter betragen
  • Der Beutel darf nicht größer als 20 x 20 cm sein.
  • Maximal ein solcher Beutel pro Passagier
  • Der Flüssigkeiten-Beutel muss an der Sicherheitskontrolle separat vorgezeigt werden

 

Ausnahmeregeln für Flüssigkeiten im Handgepäck:

Flüssige Babynahrung und flüssige Medikamente unterliegen nicht der 100ml-Regel für Flüssigkeiten im Handgepäck. Sie können dementsprechend flüssige Babynahrung und flüssige Medikamente auch in Behältern mit einem Fassungsvermögen von mehr als 100 ml pro Behälter in Ihrem Handgepäck mitführen, allerdings nur dann, wenn es sich um Babynahrung oder flüssige Medikamente handelt, die auf dem Flug dringend benötigt werden (Bedarf für an Bord).

Für flüssige Medikamente (in Behältern >100 ml), müssen Sie zudem unter Umständen ein ärztliches Attest an der Sicherheitskontrolle vorlegen. Weitere Informationen finden Sie beispielsweise in unserem Beitrag: Spritzen im Handgepäck

 

Air France: Lebensmittel im Handgepäck

Ist es erlaubt, bei Air France Essen im Handgepäck mitzunehmen? Es gibt kein generelles Verbot für Esswaren im Handgepäck. Allerdings gibt es gewisse Einschränkungen zu beachten, vor allem was Lebensmittel in flüssiger Form angeht. Hier die wichtigsten Regeln und Bestimmungen im Überblick:

  • Lebensmittel in fester Form: Innerhalb der EU können Sie alle Arten von festen Lebensmitteln im Handgepäck mitnehmen. Bei der Einfuhr von Lebensmitteln (wenn Sie also über die EU-Grenzen hinweg reisen beispielsweise) gilt es unbedingt die Einfuhrbestimmungen des Ziellandes beachten. Die Einfuhr von gewissen Lebensmitteln wie etwa Milch- und Fleischprodukte im persönlichen Reiseverkehr ist generell verboten. Auch diverse Früchte & Obst dürfen Sie nicht einfach so im Reisegepäck einführen. Hier ist es wichtig zu verstehen, dass die Einfuhr dieser Art von Lebensmitteln zwar an der Sicherheitskontrolle höchstwahrscheinlich keine Probleme verursachen wird, doch dann am Zoll bei Ankunft im Zielland sorgen diese für Probleme, respektive werden in der Regel dort beschlagnahmt.
  • Flüssige Lebensmittel: Den Vorschriften für Flüssigkeiten im Handgepäck gilt es hier zwingend Folge zu leisten. Im Wesentlichen bedeutet dies, dass Sie Flüssigkeiten (flüssige Lebensmittel) nur in Behältern à je höchstens 100-ml im Handgepäck mitführen dürfen. Diese Flüssigkeiten müssen zudem zwingend im Beutel für Flüssigkeiten verstaut werden, um im Handgepäck transportiert werden zu können.

Kleiner Tipp: Solange das Essen fest ist und Sie es im Flugzeug essen, können Sie auch auf internationalen Flügen (auch über EU-Grenzen hinweg!) praktisch alle Arten von Lebensmitteln im Handgepäck mitnehmen. Selbst Sandwiches (belegte Brötchen) bereiten in diesem Fall keine Probleme.

 

Air France: Musikinstrumente an Bord

Musikinstrumente können bei Air France sowohl in der Kabine wie auch im Frachtraum der Maschine transportiert werden. Ob ein Instrument für den Transport in der Kabine zulässig ist, hängt von dessen Gewicht und Abmessungen ab.

 

Air France: Transport von Musikinstrumenten in der Kabine

Ein Musikinstrument kann bei AF in der Kabine befördert werden, solange die Summe der drei Dimensionen (Breite x Höhe x Tiefe) nicht mehr als 115 cm beträgt. Entspricht das Instrument dieser Anforderung, so kann es als reguläres Handgepäckstück mit in die Kabine genommen werden. Allerdings nicht als zusätzliches Handgepäckstück.

Ihr Musikinstrument entspricht in diesem Falle Ihrem großen Handgepäckstück und Sie haben keinen Anspruch mehr auf ein weiteres Handgepäckstück.

Wenn das Instrument die Abmessungen von insgesamt 115 cm überschreitet, dann kann das Instrument nur dann in der Kabine befördert werden, wenn Sie dafür einen zusätzlichen Sitzplatz gebucht haben. In diesem Falle darf das Musikinstrument maximal 45 Kilogramm schwer sein.

Wenn das Instrument auf einem zusätzlichen Sitzplatz mitreist, dann müssen Sie zwingend Folgendes beachten:

  • Sie müssen das Instrument mindestens 48 Stunden vor Abflug bei Air France anmelden
  • Sie müssen den Preis für den zusätzlichen Sitzplatz bezahlen (eventuell auch mehrere zusätzliche Sitzplätze möglich). Der Preis für einen zusätzlichen Sitzplatz entsprechend in aller Regel dem Preis für einen regulären Sitzplatz.

Allgemein gilt, dass sich das Musikinstrument für den Transport in der Kabine in einem soliden Etui befinden muss. Vorzugsweise in einem Hartschalen-Etui (Case). 

 

Air France: Transport von Musikinstrumenten im Frachtraum 

Bei Air France können Sie Musikinstrumente auch als Aufgabegepäck befördern. Solange Sie Ihre Freigepäckmenge für Aufgabegepäck dadurch nicht verletzen, können Sie Ihr Musikinstrument als Standard-Aufgabegepäck abgeben und es fallen dafür keine zusätzlichen Kosten an.

Wenn Sie also beispielsweise in Ihrer Reiseklasse Anspruch auf ein Aufgabegepäck von 23 Kilogramm haben, dann können Sie in diesem Rahmen ein Musikinstrument als Aufgabegepäckstück abgeben. Allerdings nicht zusätzlich!

Wenn Sie ein reguläres Aufgabegepäckstück abgeben möchten und zusätzlich noch ein Musikinstrument aufgeben möchten, dann müssen Sie dazu gegebenenfalls ein zusätzliches Gepäckstück buchen. Am besten buchen Sie dieses online (im Voraus!), denn so sparen Sie etwas Geld. Wenn Sie sich erst am Flughafen darum kümmern, dann wird es teurer.

Allgemein ist es immer so, dass es besser ist, Zusatzgepäck und Services im Voraus über das Internet zu buchen, als diese Dinge am Flughafen zu erledigen (Online-Buchungen dieser Dienste sind fast immer billiger als die Buchung am Flughafen).

Eine Anmeldung für Musikinstrumente als Aufgabegepäck ist in der Regel nicht notwendig, es sei denn es handelt sich um speziell große Musikinstrumente wie etwa ein Kontrabass, eine Harfe oder gar ein Schlagzeug.

Wenn Sie solche Instrumente (schwerer als 32 kg und/oder größer als 300 cm) im Frachtraum befördern möchten, dann müssen Sie diese Instrumente bis 48 Stunden vor Abflug bei Air France anmelden.

Allgemein gilt, dass Musikinstrumente nur dann als Aufgabegepäck befördern werden können, wenn sich diese in einem Hard Case befinden.

 

Air France: Reisen mit Haustieren

In der Kabine befördert Air France wie die meisten Airlines nur Hunde und Katzen. Ob Ihr Hund oder Ihre Katze in der Kabine mitreisen darf, hängt im Wesentlichen vom Gewicht des Tieres ab.

Hunde & Katzen bis 8 Kilogramm reisen in der Kabine mit. Beträgt das Gewicht mehr als 8 Kilogramm, dann muss der Transport im Frachtraum erfolgen.

Wenn Sie auf Air France Reisen Tiere transportieren wollen, dann finden Sie im Air France Online-Shop den passenden Tier-Transportbehälter. Die Transportbehälter, die sie dort finden, sind allesamt IATA-geprüft und sind dementsprechend bestens für den Transport von Tieren im Flugzeug geeignet, sprich dafür konzipiert.

Air France liefert diese Tiertransportbehälter auch in Länder außerhalb Frankreichs. So können Sie die Behälter auch in die Schweiz, nach Deutschland oder nach Österreich liefern lassen. Sehr praktisch.

Im Air-France-Shop finden Sie sowohl weiche Tiertransportbehälter für den Transport von Tieren in der Kabine, als auch Hartschalen-Tiertransportbehälter für den Transport von Tieren im Frachtraum (oder als Fracht).

Die Beförderung von Tieren im Flugzeug will gut überlegt sein. Zudem müssen Sie diverse Formalitäten beachten, damit beim Transprot dann auch wirklich alles rund läuft. Sie finden die wichtigsten Angaben direkt auf dieser Unterseite von Air France (siehe vor allem den Abschnitt „Formalitäten“).

 

Air France: Bei Flügen aus Amerika zu beachten

Wenn Sie mit Air France unterwegs sind und von den USA aus eine Flugreise antreten, sind insbesondere die Regeln der TSA zu beachten. Im Wesentlichen entsprechen die TSA-Regeln für Gepäck (sowohl Aufgabegepäck wie auch Handgepäck) den Regeln, die wir auch vom europäischen Raum her kennen. Doch nicht immer. Deswegen ist es wichtig, dass Sie sich vor Abflug mit den Regeln der Amerikanischen Transportsicherheitsbehörde (TSA) vertraut machen.

Glücklicherweise verfügt die TSA über eine grandiose Webseite, auf der Sie sich in Windeseile über die geltenden Bestimmungen informieren können. Sie erfahren dort beispielsweise welche Gegenstände im Hand- und/oder Aufgabegepäck verboten, beziehungsweise erlaubt sind, welche Mengenbeschränkungen es für die Gegenstände zu beachten gibt, und so weiter und so fort….

Vor allem die Seite „What Can I bring“ birgt jede Menge nützlicher Informationen, denn dort findet Sie die aktuell geltenden Bestimmungen für alle möglichen Reisegegenstände, und zwar schön von A-Z geordnet. Echt praktisch.

 

Air France: Bei Flügen nach Amerika auf Pulverregel achten

Wenn Sie in die USA reisen, unabhängig davon, ob Sie mit SWISS, United Airlines oder anderen Fluggesellschaft wie Aer Lingus oder British Airways reisen, müssen Sie die Ende Juni 2018 in Kraft getretene Pulverregel für Flüge in die USA einhalten.

Im Wesentlichen besagt die Pulverregel Folgendes:

  • Pulver-Behälter mit einem Fassungsvermögen größer als 350 ml/12 Unzen, werden an der Sicherheitskontrolle einer zusätzlichen Kontrolle unterzogen.
  • Pulver über 350 ml müssen an der Sicherheitskontrolle separat vorgezeigt werden
  • Wenn das Sicherheitspersonal nicht mit Sicherheit feststellen kann, um was für Pulversubstanzen es sich handelt, dann wird Ihr Pulver unter Umständen beschlagnahmt (oder muss weggeworfen werden)
  • Pulverartige Substanzen größer als 350 ml gehören ins Aufgabegepäck; so können Verzögerungen und Probleme an der Sicherheitskontrolle vermieden werden

Welche Substanzen gelten aber überhaupt als Pulver? Hier eine kleine Übersicht:

Pulver beinhalten (sind aber sicherlich nicht beschränkt auf) die folgenden Produkte und Substanzen:

 

Wenn Sie mit Air France in die USA reisen, dann sollten Sie sich bei Gelegenheit auch unseren Artikel: „Handgepäck-Regeln 2019“ anschauen, denn dort informieren wir Sie über die 7 wichtigsten Dinge, die Sie bei Ihrer Reise in die USA unbedingt beachten sollten!

 

Wie streng ist Air France beim Handgepäck?

Air France ist nicht als eine Fluggesellschaft bekannt, die besonders strenge Handgepäck-Kontrollen vornimmt. In der Regel werden die Handgepäckstücke von Air France nicht gewogen, weder am Check-in noch am Gate.

Manchmal allerdings trifft man beim Air France Check-in auf Personal, das Handgepäck-Koffer sporadisch auf Größe und Gewicht überprüft und Handgepäck-Sticker für Handgepäckstücke verteilt, die „Kabinen-konform“ sind.

Wenn Sie keinen Sticker für Ihr Handgepäckstück bekommen, dann muss dieses zwingend als Aufgabegepäckstück aufgegeben werden.

Wenn der Flieger voll sein sollte, dann kann es auch vorkommen, dass Sie Ihr Handgepäck am Gate abgeben müssen, auch dann, wenn es sich eigentlich um regelkonformes Handgepäck handelt. Sie können Ihr Handgepäck dann auch freiwillig abgeben. Die Aufgabe von regelkonformem Handgepäck am Gate ist kostenlos.

Wie eigentlich bei allen Airlines ist es auch bei Air France so, dass vor allem die Größe des Handgepäcks entscheidend ist. Zu großes Handgepäck fällt schnell auf, während zu schweres Handgepäck oftmals zu keinen Komplikationen führt.

 

Wie kontaktiere ich Air France am besten?

Air France Kontakt

Sie erreichen Air France über alle gängigen Social-Media-Kanäle wie auch traditionell über Hotline oder Kontaktformular.

Air France ist über die folgenden Kontaktkanäle erreichbar:

 

Wenn Sie Air France über Social Media erreichen möchten, empfehlen wir Ihnen, diese über Twitter zu kontaktieren. Air France meldet sich in der Regel binnen weniger Stunden bei Ihnen, und zwar auch an Wochenenden.

 

Verwandte Fragen

 

Wie schwer darf das Handgepäck bei Air France höchstens sein?

Das Handgepäck darf bei Air France in der Economy-Klasse höchstens 12 Kilogramm schwer sein. Dieses Maximalgewicht gilt kombiniert für ein großes Handgepäckstück mit einem zusätzlichen persönlichen Gegenstand (beispielsweise ein großes Handgepäckstück mit 8 Kilogramm und ein persönlicher Gegenstand mit 4 Kilogramm).

In den anderen Reiseklassen (Premium Economy, Business oder La Prèmiere) darf das Handgepäck bei Air France höchstens 18 Kilogramm schwer sein. In diesen Klassen sind zwei große Handgepäckstücke + ein persönlicher Gegenstand erlaubt. Das Maximalgewicht ist hier ebenfalls für alle drei Gepäckstücke kombiniert zu verstehen.

 

Wie viele Handgepäckstücke darf ich bei Air France mit auf die Reise nehmen?

Wie viele Handgepäckstücke Sie mitnehmen dürfen, hängt von der Reiseklasse ab. Wenn Sie Economy fliegen, dann können Sie zwei Handgepäckstücke mitbringen: Ein großes Handgepäckstück und ein kleines Handgepäckstück (auch persönlicher Gegenstand) genannt).

Wenn Sie Premium Economy, Business oder La Première fliegen, dann können Sie drei Handgepäckstücke mitbringen: Zwei große Handgepäckstücke und ein kleines Handgepäckstück (persönlicher Gegenstand)

In allen Reiseklassen dürfen Sie zusätzlich weitere Accessoires befördern.

 

Wie viel Handgepäck darf ich bei Air France auf Inlandflügen (Frankreich) mitbringen?

Auch bei Inlandsflügen bleibt das Handgepäck für Air France unverändert: 1 großes Handgepäckstück (max. 55 x 35 x 25 cm/21,7 in x 13,8 x 9,9 Zoll) und ein persönlicher Gegenstand (40 x 30 x 15 cm cm/16 x 12 x 6 Zoll).

 

Kann ich zusätzlich zu meinem Handgepäck einen Laptop in die Kabine mitbringen?

Ja. Air France erlaubt ein großes Handgepäckstück und einen persönlichen Gegenstand. Sie können Ihren Laptop dementsprechend als persönlichen Gegenstand mitbringen. Bitte achten Sie darauf, dass der persönliche Gegenstand die  Abmessungen 40 x 30 x 15 cm nicht überschreitet.

 

Wiegt Air France Handgepäck?

Grundsätzlich wiegt Air France das Handgepäck nicht. Und wenn doch, dann ist das kein Grund zur Sorge, denn bei Air France gibt es KEINE Gewichtsbeschränkung für Handgepäckstücke.

 

Darf ich bei Air France eine Powerbank im Handgepäck mitnehmen?

Ja. Auf Flügen mit Air France können Sie eine Powerbank im Handgepäck mitbringen. Im aufgegebenen Gepäck sind Powerbanks jedoch verboten. Es gibt einige Einschränkungen, die Sie unbedingt beachten müssen, wenn Sie Ihre Powerbank im Handgepäck mitnehmen. Sie finden die wichtigsten Infos dazu in unserem Artikel Batterien im Handgepäck.

 

Darf man auf Air-France-Flügen zusätzliche Accessoires mit an Bord bringen?

Ja. Nebst dem großen Handgepäckstück (Trolley, Backpack) und dem persönlichen Gegenstand (Laptop, Handtasche) dürfen Sie bei Air France auch noch folgende Accessoires mit an Bord bringen:

Jacke, Mantel und andere am Körper getragene Kleidungsstücke
Regenschirm
– an Bord oder am Flughafen erworbene Duty-Free-Artikel
medizinische Hilfsmittel (faltbarer Rollstuhl, Krücken usw.)

 

Darf ich auf Flügen von Air France Süßigkeiten im Handgepäck haben?

Grundsätzlich ja.  Süßigkeiten in fester Form können in die Kabine des Flugzeugs gebracht werden. Wenn es sich um Süßigkeiten in flüssiger Form handelt, müssen Sie zwingend die Regeln für Flüssigkeiten im Handgepäck beachten.

 

Darf ich bei Air France einen Rasierer im Handgepäck mitbringen?

Elektrische Rasierer sind im Handgepäck bei Air France kein Problem. Nassrasierer sind allerdings, wie bei allen anderen Airlines, im Handgepäck verboten. Epilierer hingegen sind im Handgepäck ebenfalls erlaubt. Auch Einwegrasierer mit Klingen hinter Gittern sind im Handgepäck erlaubt.

 

Darf ich auf Air-France-Flügen einen Regenschirm als Handgepäckstück mitnehmen?

Air France erlaubt Regenschirme als zusätzliches Accessoire zur regulären Handgepäck-Freimenge (ein großes Handgepäckstück und ein persönlicher Gegenstand). Sie dürfen also zusätzlich einen Regenschirm mitbringen. Achten Sie allerdings darauf, dass es sich dabei um einen möglichst kleinen Schirm handelt, der über keine (scharfe) Metall-Spitze verfügt. In manchen Fällen kann es mit Regenschirmen an der Sicherheitskontrolle zu Problemen kommen. Ein kleiner Schirm (Taschenschirm) ist deswegen zu bevorzugen.

 

Kann ich auf Flügen mit Air France Medikamente im Handgepäck mitbringen?

Ja, Medikamente im Handgepäck sind auch bei Air France erlaubt. Ein Transport von Medikamenten im Handgepäck anstatt im Aufgabegepäck ist in praktischen allen Fällen die bessere Wahl. Medikamente im aufgegebenen Gepäck sind natürlich auch erlaubt, aber aufgegebenes Gepäck kommt oft mit Verspätung an und wird manchmal sogar gestohlen (oder Gegenstände aus dem Gepäck entwendet).

Es wird daher empfohlen, dass Sie Ihre Medikamente wann immer möglich im Handgepäck mitbringen. Für die meisten Medikamente, wie z.B. Tabletten (Pillen), ist kein ärztliches Attest erforderlich. Wenn Sie flüssige Arzneimittel in Behältern mit einem Inhalt von mehr als 100 ml (3.4 oz) mitbringen, dann müssen Sie dafür allerdings ein ärztliches Attest vorweisen können.

 

Bietet Air France eine Live-Chat-Funktion an?

Leider nein. Air France bietet momentan (noch) keinen solchen Service an. Fluggesellschaften, die Live-Chats anbieten, sind unter Anderem Condor, easyJet und Ryanair.

Handgepäck-Guru

Handgepäck-Guru