Warum sind Kartoffeln im Handgepäck verboten?

Kartoffeln im Handgepäck

 

Warum sind Kartoffeln im Handgepäck verboten?

Die Einfuhr von Kartoffeln (in die EU) ist im Reiseverkehr tatsächlich verboten, da mit deren Einfuhr eine Gefahr der Verbreitung von bakterieller Ringfäule einhergeht. Innerhalb der EU dürfen Sie Kartoffeln allerdings ohne Weiteres im Handgepäck mitbringen.

 

Wie sieht es mit einem Kartoffelsalat im Handgepäck aus?

Ein Import ist natürlich auch hier nicht möglich. Aber innerhalb der EU vielleicht?

Die Frage, die sich hier stellt, ist folgende: Gilt Kartoffelsalat an der Sicherheitskontrolle als flüssig oder nicht? Das hängt natürlich einerseits von den Zutaten ab, die Sie für Ihren köstlichen Snack verwenden. Desto mehr Flüssigkeit, desto weniger Chancen für Sie die Sicherheitskontrolle samt Kartoffelsalat heil zu überstehen.

Der Guru rät deshalb dazu, dass Sie die flüssigen „Komponente“ Ihres Kartoffelsalats (z. B. Öl und Essig) gemäß Flüssigkeiten-Regel im Handgepäck in kleinen Behältern (max. 100 ml pro Behälter) mitführen und den Salat dann nach der SiKo (so nennen Gepäcknerds wie der Guru und Vielflieger die Sicherheitskontrolle) zusammenbasteln.

 

Chips im Handgepäck gehen in Ordnung

Wenn Sie allerdings nur ne Packung Chips mit ins Flugzeug nehmen möchten, dann dürfen Sie dies ohne Weiteres tun. Allgemein gilt, dass Sie praktisch alle Snacks mit in den Flieger nehmen können.

Vorsicht gilt allerdings in folgenden Fällen:

  • Wenn es sich um flüssige Snacks handelt, dann muss die Regel für Flüssigkeiten beachtet werden
  • Gewisse Snacks können Sie zwar mit in die Kabine nehmen, dürfen allerdings nicht importiert werden. Das bedeutet, dass Sie sich dieser Snacks vor der Zollkontrolle am Zielflughafen entledigen müssen, respektive vor dem Zoll aufessen müssen. Das ist insbesondere bei Milch- und Fleischprodukten der Fall.

 

 

Verwandte Fragen

 

Kann ich Salami im Handgepäck mitnehmen?

Innerhalb der EU darf die Salami ins Handgepäck. Der Import von Fleischprodukten, wie eben etwa Salami, ist allerdings verboten. Auf einem internationalen Flug in die EU oder auch ausgehend von der EU in ein Drittland, können Sie allerdings trotzdem Salami mitnehmen, müssen diese allerdings spätestens an Bord verspeisen, denn sonst kommt es am Zoll im Zielland zu Problemen. An der Sicherheitskontrolle sorgt Salami und auch weitere Fleischprodukte in der Regel für keine Probleme!

 

Darf man Sandwiches durch die Sicherheitskontrolle nehmen?

Erstaunlicherweise ist das erlaubt. Und zwar alle Arten von Sandwiches. Selbst Sandwiches mit Brot- oder Wurstaufstrichen werden an der Sicherheitskontrolle geduldet. Also grünes Licht für Ihre belegten Brötchen und Sandwiches. Guten Appetit!

Handgepäck-Guru

Handgepäck-Guru