Ein Paar Schuhe im Handgepäck mitnehmen: Darf man das?

Schuhe im Handgepäck

Darf man Schuhe einfach so im Handgepäck befördern?

Schuhe können problemlos im Handgepäck befördert werden. Sie müssen dabei einzig und allein darauf achten, dass Sie die maximalen Abmessungen und das maximale Gewicht für Handgepäck, so wie von den Airlines vorgeschrieben, nicht überschreiten. 

 

Schuhe im Handgepäck bei Eurowings, Condor, Ryanair und Co.

Spielt es eine Rolle, ob es sich um den Transport von Schuhen bei easyJet, Condor, Lufthansa oder einer sonstigen Airline handelt? Nicht wirklich. Denn die Airlines selbst entscheiden nicht darüber, was ins Handgepäck darf und was nicht.

In erster Linie ist es (in Deutschland) die Bundespolizei, die entscheidet, was im Handgepäck befördert werden darf und was nicht. Denn das Personal an den Sicherheitskontrollen an deutschen Flughäfen wird von der Bundespolizei gestellt.

Die Kontrollen werden also nicht direkt von den Airlines durchgeführt. Ein kleiner, aber feiner Unterschied. So ist es auch verständlich, dass sich das Sicherheitspersonal auch nicht wirklich darum kümmert, mit welcher Airline Sie unterwegs sind, sondern einen nationalen Maßstab verwendet, um zu entscheiden, welche Gegenstände passieren dürfen und welche nicht.

Sie finden die Liste mit den Gegenständen, die Sie nicht mitführen dürfen, direkt bei der Bundespolizei.

Eine abschließende Liste, was Sie alles mitbringen dürfen, gibt es in diesem Sinne nicht. Aber dafür haben Sie ja den Guru.

In diesem Zusammenhang gilt es allerdings noch zu erwähnen, dass die Airlines zusätzlich zu den Grundbestimmungen (so wie eben auf der Seite der Bundespolizei definiert) noch weitere Verbote und Einschränkungen definieren können.

Im Falle von Schuhen ist dies aber nicht der Fall.  Sprich, die Airlines haben kein Problem damit, wenn Sie ein paar zusätzliche Schuhe im Handgepäck mitnehmen.

 

Schuhe mit Absätzen im Handgepäck?

Auch Schuhe mit Absätzen dürfen im Kabinengepäck untergebracht werden. Sie können sich an dieser Stelle vielleicht das Lachen nicht verkneifen, aber ganz so offensichtlich ist die Antwort auf die Frage, ob Schuhe mit Absätzen im Handgepäck mitgebracht werden dürfen oder nicht, eben doch nicht.

Wieso nicht?

Da alles, was auch nur ein wenig gefährlich ist, im Handgepäck verboten ist. Aber was heißt ein wenig gefährlich?

Grundsätzlich ist es so, dass alle Gegenstände, die als (potenzielle) Waffe verwendet werden können, nicht ins Handgepäck dürfen.

Man könnte also auch argumentieren, dass Stilettos ein Sicherheitsrisiko darstellen, da man damit auf jemanden einschlagen könnte oder sonstwie verletzen könnte.

Im Falle von Stöckelschuhen scheint das Sicherheitspersonal in der Regel aber ein Auge zuzudrücken. Doch in Ausnahmefällen könnte es auch hier einmal passieren, dass Ihnen solche Schuhe an der Sicherheitskontrolle abgeknöpft werden.

 

Schlittschuhe im Handgepäck?

Sie haben sich an dieser Stelle wohl schon gedacht, dass es für einmal keine Ausnahmen gibt und wirklich alle Schuhe ins Handgepäck dürfen. Da haben Sie sich leider zu früh gefreut. Denn Schlittschuhe dürfen nicht ins Handgepäck.

Aber das ist auch irgendwie verständlich. Denn die Kufen solcher Eislaufschuhe oder Eishockeyschlittschuhe sind richtig scharf und damit ließe sich definitiv Unheil anrichten. Darum bitte solche Schuhe unbedingt im Aufgabegepäck unterbringen oder je nachdem im Rahmen von Sportgepäck aufgeben.

 

Unbedingt Handgepäck-Regeln der jeweiligen Airline beachten

Wie bereits erwähnt, sind Schuhe im Handgepäck kein Thema. Achten Sie aber bitte unbedingt darauf, dass Sie sich im Rahmen der Handgepäck-Bestimmungen der jeweiligen Airline bewegen.

Der Guru schafft in dieser Sache Abhilfe und hat in einem wochenlangen Effort eine unendlich lange Liste mit den Handgepäckbestimmungen aller namhaften Airlines weltweit zusammengestellt.

Größe und Gewicht wie in dieser Liste angegeben, müssen zwingend eingehalten werden.

Darüber hinaus müssen zwingend darauf Acht geben, dass die Schuhe nicht aus dem Handgepäck herausragen. Das ist nämlich verboten.