Badminton-Schläger im Handgepäck

Badminton-Schläger im Handgepäck

 

Darf man einen Badminton-Schläger im Handgepäck mitnehmen?

Nein. Badminton-Schläger müssen, da diese an der Sicherheitskontrolle als potenziell gefährliche Gegenstände erachtet werden, am Check-In (als Sportgepäck) aufgegeben werden. Ein Transport im Handgepäck ist innerhalb der EU und allgemein innerhalb von Europa in aller Regel nicht möglich. 

 

Nicht nur „zu gefährlich“, sondern auch zu groß

Dass Badminton-Rackets im Handgepäck nicht erlaubt sind, hat noch einen weiteren Grund: Die Größe der Rackets. Die meisten Badminton-Schläger entsprechen nämlich nicht den erlaubten Dimensionen für Handgepäck wie von den Fluggesellschaften vorgegeben.

Wenn Sie nun also Ihren Badminton-Schläger in einer speziellen Badminton-Tasche (diese würde dann Ihr Handgepäck darstellen) mit an Bord bringen möchten, dann wird das aufgrund der Überschreitung der Maximalgröße nicht möglich sein.

Ein Transport des Badminton-Schlägers zusätzlich zum normalen Handgepäck, etwa als persönlicher Gegenstand oder als Accessoire, ist in der Regel ebenfalls nicht zulässig.

Zur Erinnerung: Wenn es um Handgepäck geht und in diesem Zusammenhang von persönlichen Gegenständen die Rede ist, dann wird damit meist auf Gegenstände wie eine Hand- oder Laptoptasche verwiesen, die Sie zusätzliche zu Ihrem Handgepäck-Koffer oder -Rucksack im Rahmen Ihrer Handgepäck-Freimenge mit an Bord bringen dürfen.

Wenn im Rahmen von der Handgepäck-Freimenge von Accessoires die Rede ist, dann wird auf weitere Gegenstände verwiesen, die zusätzlich zum regulären Handgepäck (Rucksack oder Trolley) und dem persönlichen Gegenstand (Handtasche/Laptoptasche) noch an Bord gebracht werden dürfen. In diese Kategorie fallen beispielsweise oft Regenschirme, Mäntel, Kameras oder Lesematerial.

 

Darf ein Badminton-Schläger in den USA ins Handgepäck?

Interessanterweise sind Tennis-Schläger gemäß der Amerikanischen Transportsicherheitsbehörde (TSA) in den USA sowohl im Handgepäck wie auch im Aufgabegepäck erlaubt.

Dann müssten doch Badminton-Schläger im Handgepäck innerhalb der USA (und auch von Flügen ab USA) eigentlich auch erlaubt sein? Um herauszufinden, ob dem auch wirklich so ist, hat der Guru kurzerhand die TSA kontaktiert und folgende Antwort erhalten:

Badminton rackets are allowed through the security checkpoint. Since the airlines regulate the size, weight and number of items each traveler is allowed to carry on the plane, we also recommend that you contact them for guidance. 

Das Interessante an dieser Antwort ist, dass Badminton-Rackets es in den USA also tatsächlich durch die Sicherheitskontrolle schaffen. Wie wir gesehen haben, ist dies in Europa normalerweise nicht der Fall.

Die Antwort legt allerdings nahe, dass Sie unbedingt die spezifischen Handgepäck-Bestimmungen der jeweiligen Airline im Auge behalten müssen. Und wie die TSA nahelegt, sollte man am besten direkt mit der Fluggesellschaft Kontakt aufnehmen, um den Sachverhalt genauer abzuklären.

Dem kann der Guru nur zustimmen, denn was Badminton-Schlägern im Handgepäck betrifft, so ist er auch was den Transport der Schläger in den USA angeht eher misstrauisch und hegt Verdacht, dass es damit auch im Land der unbegrenzten Möglichkeiten zu Komplikationen kommen könnte.

Klären Sie das also unbedingt noch zusätzlich mit Ihrer Airline ab.

 

Badminton-Zubehör im Handgepäck 

Badminton-Federbälle können Sie problemlos im Handgepäck transportieren.

Auch Badminton-Schuhe sind im Handgepäck herzlich willkommen. Für Schuhe gilt im Allgemeinen, dass diese im Handgepäck mit auf die Reise dürfen. Problematisch könnte es da an der Sicherheitskontrolle höchstens bei sehr massiven Arbeitsschuhen mit Stahlkappen werden.

 

Verwandte Fragen

 

Darf man einen Badminton-Schläger im Aufgabegepäck mitnehmen? 

Ja. Sofern der Badminton-Schläger darin überhaupt Platz hat. Falls er zu groß/lang dafür ist, dann müssen Sie diesen, beispielsweise in einer speziellen Badminton-Tasche, als Sportgepäck aufgeben.

 

Darf man Eis im Handgepäck mitnehmen?

Herkömmliches Eis (gefrorenes Wasser) darf man im Handgepäck nicht mitnehmen. Was man allerdings mitnehmen darf, ist Trockeneis. Ein Transport von Trockeneis ist in der Regel sowohl im Handgepäck wie auch im Aufgabegepäck möglich. Allerdings gibt es beim Transport einige Regeln zu beachten. Alle Infos rund um Thema Trockeneis auf Flugreisen finden Sie in unserem Beitrag: Trockeneis: Das Kühlmittel der Wahl für im (Hand)Gepäck