Zahnpasta im Handgepäck: So darf die Tube mit

Zahnpasta im Handgepäck

 

Ist Zahnpasta im Handgepäck gestattet?

Zahnpasta ist im Handgepäck erlaubt. Allerdings nur, wenn die Zahnpasta nicht mehr als 100 ml Fassungsvermögen aufweist. Sie müssen also Zahnpasta in Reisegröße kaufen oder in einen passenden, höchstens 100 ml fassenden Behälter umfüllen. Die Zahnpasta muss zudem zwingend im Beutel für Flüssigkeiten transportiert werden.

 

Wo kriegen Sie den Beutel für Flüssigkeiten her?

Wie bereits erwähnt, müssen Sie Ihre Zahnpasta in einem Beutel für Flüssigkeiten verstauen, damit Sie die Zahnpasta im Handgepäck transportieren dürfen.

Die Anforderungen an diesen Beutel sind wie folgt:

  • Der Beutel muss transparent und wiederverschließbar sein
  • Der Beutel darf nicht größer als 20 x 20 cm sein
  • Das Fassungsvermögen des Beutels sollte nicht mehr als einen Liter sein

Wo kriegen Sie solche Beutel nun aber her?

  • im Supermarkt. In vielen Supermärkten gibt es ZIP-Lock-Beutel – im Volksmunde auch einfach als Gefrierbeutel bekannt– welche diesen Anforderungen entsprechen. Sie können die Zahnpasta also beispielsweise in einem solchen Beutel verstauen.
  • am Flughafen. Am Flughafen finden Sie diese Beutel teilweise direkt bei der Sicherheitskontrolle. Manchmal sind die Beutel dort kostenlos verfügbar. Manchmal gibt es sie dort in Maschinen zu kaufen.
  • im Internet. Solche Beutel finden Sie beispielsweise auch auf Amazon: Plastikbeutel für im Handgepäck

Weitere Informationen zu den Plastikbeuteln entnehmen Sie bitte unserem Beitrag: Handgepäckbeutel: Was beachten und wo kaufen?

 

Zahnpasta in Reisegröße kaufen

Wie wir gesehen haben, darf die Zahnpasta nur ins Handgepäck, wenn es sich dabei um eine Zahnpasta in Reisegröße, also einer Zahncreme mit einem Fassungsvermögen von höchstens 100 ml, handelt.

Wie viel fasst denn eigentlich eine herkömmliche Zahnpasta?

Eine Zahnpasta in normaler Größe fasst um die 125 ml…und ist somit etwas zu groß fürs Handgepäck. Allerdings gibt es selbst im normalen Fachhandel meist diverse Größen und vielerorts findet man auch Zahnpasta in Tuben mit 75 ml. 75 ml geht im Handgepäck klar.

Auch 50-ml-Zahnpasta-Tuben läuft man im Supermarkt nicht selten über den Weg.

Wer die Zahncreme noch kleiner haben möchte, der muss sich vielleicht im Internet danach umschauen.

Sie finden solche Zahnpasta beispielsweise hier: Zahnpasten in Reisegröße

Wie sie sehen, gibt es diverse Hersteller, die Zahnpasta im kleinsten Format anbieten. Oft beträgt das Volumen bei diesen Zahnpasten dann sogar nur 25 ml pro Tube. Und so können Sie das Zahnpflegeprodukt ohne Weiteres dann im Handgepäck verstauen.

In vielen Hotels gibt es diese Mini-Zahnpasten auch kostenlos. Wenn Sie also das nächste Mal in den Ferien sind, denken Sie daran und sparen Sie vielleicht ein paar dieser Zahnpasta-Muster für die nächste Flugreise auf. Dasselbe gilt natürlich auch für Mini-Shampoos und Mini-Douches.

Achtung: Bitte vergessen Sie nicht, dass bei sämtlichen Flüssigkeiten nicht der aktuelle Füllstand maßgebend ist, sondern das Gesamtfassungsvermögen des Produktes. Eine 125-ml-Zahnpasta-Tube, die nur noch halb voll ist, darf demnach trotzdem nicht im Handgepäck mitfliegen.

 

Weitere Kosmetikartikel in Reisegröße

Selbstverständlich muss die Regel für Flüssigkeiten auch bei allen anderen flüssigen Kosmetika eingehalten werden. Aber keine Angst. Fast alle diese Produkte gibt es in Reisegröße: Shampoos, Douche, Hair Conditioner, Handcrème, Deo und vieles mehr.

 

Zahnpasta umfüllen

Anstatt Zahnpasta in Reisegröße zu kaufen, können Sie die Zahnpasta auch einfach in passende Behälter umfüllen. Solche Reisebehälter gibt es in allen Formen und Ausprägungen: Behälter mit Zerstäuber, Cremedosen, Flaschen mit Zerstäuber, etc.

Zur Übertragung der Inhalte vom herkömmlichen Behälter in den Reisebehälter gibt es dann oft auch noch diverse Werkzeuge mit dazu. Beispielsweise Trichter, Mini-Spatel oder gar Pipetten.

 

Zahnpasta im Handgepäck in den USA

Amerika zeigt sich in Sachen Zahnpasta großzügig und erlaubt diese sowohl im Hand- wie auch im Aufgabegepäck. Die Regeln sind dabei identisch mit den EU-Regeln. Also auch hier gilt: Im Handgepäck nur bis 100 ml pro Behälter und im Handgepäckbeutel für Flüssigkeiten zu verstauen und im Aufgabegepäck ohne Einschränkung.

Die offizielle Info dazu finden Sie hier: Zahnpasta im Hand- und Aufgabegepäck in den USA

 

Zahnpasta im Aufgabegepäck mitnehmen?

Kein Problem. Zudem gibt es hier auch keine Begrenzung in Sachen Flüssigkeit zu beachten. Sie können also problemlos auch mehrere Zahnpastas mitnehmen.

 

Verwandte Fragen

 

Muss die Zahnpasta in den Beutel für Flüssigkeiten? Ja. Da es sich bei Zahnpasta um eine flüssige Substanz  handelt, muss die Zahnpasta zwingend in diesem Plastikbeutel untergebracht werden.

Was gilt bei easyJet, Swiss, Lufthansa und Co. in Sachen Flüssigkeiten im Handgepäck? Bei Flüssigkeiten im Handgepäck gilt im europäischen Raum (in den USA sind die Regeln praktisch identisch, was Flüssigkeiten angeht) immer dasselbe: Alle Flüssigkeiten müssen im Beutel für Flüssigkeiten verstaut werden. Nur 100 ml pro Behälter. Nur ein solcher Beutel pro Person ist erlaubt.

Während es leider in vielen Fragen rund um die Handgepäck-Regeln keine einheitlichen Bestimmungen gibt, ist der Sachverhalt Flüssigkeiten im Handgepäck sehr präzise und einheitlich geregelt. Die Regeln (lesen Sie hier die offiziellen Regeln gemäß der Bundespolizei nach) werden an allen Flughäfen in Europa so umgesetzt. Mit welcher Airline Sie dabei genau unterwegs sind, macht dabei in der Regel keinen Unterschied!

Gibt es auch Ausnahmen bei der Flüssigkeiten-Regel? Ja. Es gibt eine Ausnahme für flüssige Medikamente und Babynahrung, die während des Fluges zwingend benötigt werden. In diesen Fällen greift die Regel für Flüssigkeiten im Handgepäck nicht. Diese Utensilien dürfen dann eben auch in größeren Mengen als 100 ml pro Behälter im Handgepäck transportiert werden.

Was die flüssigen Medikamente angeht, so müssen Sie dafür allerdings über ein ärztliches Attest verfügen, welches bestätigt, dass Sie auf dieses Medikament (während des Fluges) angewiesen sind.