Darf Senf im Handgepäck mitgeführt werden?

Senf im Handgepäck

 

Ist Senf im Handgepäck erlaubt?

Bei flüssigem Senf, wie etwa herkömmlichem Senf aus der Senftube oder aus dem Senf-Glas, ist die Regel für Flüssigkeiten im Handgepäck zu beachten. Solcher Senf darf im Handgepäck dementsprechend nur in Behältern à je höchstens 100 ml transportiert werden. Die Senf-Behälter müssen in diesem Falle zwingend im Beutel für Flüssigkeiten untergebracht werden. 

Wenn es sich um Senf in festem (puderförmigem) Zustand handelt, dann darf dieser Senf auch in größeren Mengen im Handgepäck transportiert werden.  Bei Reisen in die USA gilt es hier allerdings die Pulver-Regel zu beachten, welche letztes Jahr in Kraft trat. 

 

Senf im Handgepäck auf USA-Reisen?

Auf die Webseite der TSA, der Amerikanischen Transportsicherheitsbehörde, ist im Normalfall Verlass, wenn es darum geht, herauszufinden, welche Gegenstände in den USA im Handgepäck verstaut werden dürfen und welche nicht.

Doch bei Senf bleibt die Webseite für einmal „stumm“. Aus Erfahrung ist sicher der Guru aber zu 99% sicher. Die Senfthematik wird in den USA gleich gehandhabt wie in Europa. Konkret bedeutet dies, dass Senf in flüssiger Form nur in kleinen Mengen im Handgepäck transportiert werden darf (höchstens 100 ml pro Behälter).

Und für Senf in Pulverform haben wir ja bereits gesehen, dass Sie hier bei Reisen in die USA die Pulver-Regel berücksichtigen müssen, welche letztes Jahr eingeführt wurde.

Was es bei Reisen in die USA und in den USA sonst noch so zu beachten gibt, finden Sie in unserem Artikel: (Hand)Gepäck-Regeln USA 2019 | Beachten Sie diese 7 Dinge!

Wer’s nen bisschen unterhaltsamer mag, der kann sich auch die „10 größten Reisegepäckfails Made in USA“ zu Gemüte führen. Unglaublich, was manche Passagiere da transportieren wollten!

 

Darf Senf im Aufgabegepäck mit?

Ja. Kein Problem. Es gilt hier einzig und allein die Ein- und Ausfuhrbestimmungen (Zoll) zu beachten. Eine Begrenzung für Flüssigkeiten gibt es im Aufgabegepäck keine, mit Ausnahme von Aerosolen (z. B. Haarspray).

 

Verwandte Fragen

 

Dürfen Gewürze im Handgepäck transportiert werden? Generell ist der Transport von Gewürzen im Handgepäck erlaubt, solange es sich um Gewürze in fester Form handelt.

Sobald es sich um flüssige Gewürze handelt, müssen die Bestimmungen für Flüssigkeiten im Handgepäck beachtet werden. Bei welchen Gewürzen Vorsicht geboten ist und was es in diesem Zusammenhang sonst noch so zu beachten gibt, finden Sie in unserem Beitrag: Gewürze im Handgepäck.

 

Was muss alles in den ZIP-Beutel? Im Prinzip muss alles in den Beutel, was flüssig ist. Die Kunst besteht hier darin, zu wissen, was als flüssig gewertet wird und was nicht.

Beispielsweise gilt auch Nutella und Weichkäse als flüssig. Andererseits gibt es auch ein paar Ausnahmen, bei denen Flüssigkeiten nicht in diesem Zip-Beutel transportiert werden müssen.

Wenn Sie beispielsweise kühlpflichtige Medikamente mithilfe von Kühlakkus transportieren, dann müssen diese Kühlakkus (die in der Regel ja eben eine Kühlflüssigkeit enthalten) nicht im Zip-Beutel für Flüssigkeiten befördert werden.

Kühlakkus dürfen aber NUR dann im Handgepäck mitgeführt werden, wenn Sie genau zu diesem Zwecke gebraucht werden (Kühlung von kühlpflichtigen Medikamenten).

 

Darf man ein Deo im Handgepäck unterbringen? Grundsätzlich ja, solange Sie die Regel für Flüssigkeiten im Handgepäck dabei nicht verletzten. Es muss sich also wenn schon um ein sehr kleines Deo mit einer Füllmenge von maximal 100 ml handeln. Und dieses Deo müssten Sie dann zwingend im Beutel für Flüssigkeiten unterbringen. Genauere Informationen rund um dieses Thema entnehmen Sie bitte unserem Beitrag: Deo (Spray, Stick, Roll-On) im Handgepäck: SO funktionierts!

 

Darf man Süßigkeiten im Handgepäck mitführen? Süßigkeiten im Handgepäck mitzunehmen ist in aller Regel problemlos möglich. Achten Sie einfach darauf, dass es sich um Süßigkeiten in fester Form handeln sollte. Denn für Süßigkeiten in flüssiger Form ist ebenfalls die Regel für Flüssigkeiten im Handgepäck zu befolgen. Das wäre beispielsweise für Nutella oder auch für Schokomouße der Fall. Außerdem müssen Sie die Ein- und Ausfuhrbestimmungen der Reiseländer beachten. Wenn es sich nur für Proviant für während des Fluges handelt, dann ist die Mitnahme von Süßigkeiten im Handgepäck in aller Rege problemlos möglich.

 

Was sind die Handgepäck-Regeln am Flughafen Zürich? Die Regeln bei den Sicherheitskontrollen, in Bezug auf die Frage, welche Gegenstände mitdürfen und welche nicht, sind in der EU (inklusive der Schweiz) im Großen und Ganzen einheitlich. Je nach Land kann es kleine Unterschiede geben und natürlich entscheidet im Endeffekt immer der Sicherheitsbeamte an der Sicherheitskontrolle.

Dass die Entscheidungen dann nicht immer exakt die gleichen sind, leuchtet irgendwie ein, denn kein Sicherheitsbeamter kann jeden Gegenstand kennen und immer jeden Gegenstand richtig beurteilen. Im Wesentlichen sind die Regeln aber dieselben. Was durch die Kontrolle kommt, entscheidet übrigens immer das Sicherheitspersonal an der Kontrolle und dieses Personal wird nicht von den Airlines gestellt.

Am Flughafen Zürich sind es beispielsweise Angestellte der Flughafenpolizei, welche die Kontrolle durchführen. Die Airlines können aber zusätzlich zu den Grundregeln, die an der Sicherheitskontrolle gelten, noch weitere Bestimmungen erlassen und weitere Einschränkungen/Verbote definieren, die dann ebenfalls einzuhalten sind.