Ab wann zahlen Kinder im Flugzeug?

Kinder im Flugzeug

 

Die Flugpreise richten sich im Wesentlichen nach Strecke, Flugtarif, Saison und Kerosinpreise. Doch auch das Alter des Passagiers kann entscheidend sein. Allerdings nur, wenn es sich dabei um eine noch nicht erwachsene Person handelt.

In diesem Zusammenhang möchte der Guru in diesem Beitrag auf folgende Frage eingehen: Ab wann müssen Kinder im Flugzeug eigentlich zahlen?
 

 

Ab wann müssen Kinder für Flüge bezahlen?

Kinder fliegen nur in den seltensten Fällen kostenlos mit. Auch für Babys und Kleinkinder im Alter von 0-2 Jahren muss in der Regel bezahlt werden. Die meisten Airlines handhaben den Sachverhalt wie folgt: 

Für Kleinkinder unter 2 Jahren, die auf dem Schoß der Begleitperson mitreisen, wird gerne eine Servicepauschale erhoben (z. B. bei Eurowings und bei easyJet).

Andere Airlines wiederum verlangen einen gewissen Prozentsatz des regulären Normalpreises (z. B. 10 % bei der SWISS). Dies ist vor allem bei internationalen Flügen der Fall. 

Auf inländischen Flügen dürfen Kleinkinder bis zwei Jahre bei manchen Airlines allerdings teilweise auch kostenlos mitreisen (vor allem in den USA der Fall), allerdings nur dann, wenn das Kind auf dem Schoß der Begleitperson mitreist. 

Für Kinder im Alter von 2-11 Jahren ist bei den meisten Airlines der ermäßigte Kindertarif zu entrichten. Dieser beträgt bei den meisten Airlines rund 25 Prozent des regulären Flugpreises. Manche Airlines verlangen aber ab diesem Alter bereits den vollen Flugpreis. 

Der Kindertarif (Infant Fee) muss auch für Kleinkinder bis 2 Jahre bezahlt werden, falls diese auf einem eigenen Sitzplatz mitreisen. 

Kinder ab 12 Jahren zahlen in der Regel bei allen Airlines den vollen Flugpreis. 

 

Ab wann zahlen Kinder für einen eigenen Sitzplatz?

Die kurze Antwort: Kinder zahlen immer für einen eigenen Sitzplatz.

Die lange Antwort: Babys und Kleinkinder im Alter von 0-2 Jahren reisen in aller Regel auf dem Schoß der Begleitperson mit. Doch bereits in diesem Alter kann unter Umständen ein eigener Sitzplatz für das Kind gekauft werden. Wird das getan, dann muss für das Kind (Sitzplatz) der Kindertarif bezahlt werden, auch wenn das Kind noch nicht zwei Jahre alt ist.

Im Klartext bedeutet dies: Wenn ein Kind auf einem eigenen Sitzplatz reist, dann muss dafür immer bezahlt werden, egal wie alt das Kind ist. 

 

Wieviel beträgt der Kindertarif eigentlich?

Wie wir gesehen haben, muss ab einem Alter von 2 Jahren für Kinder der Kindertarif bezahlt werden. Aber wie teuer ist dieser Tarif denn nun eigentlich?

Pauschal kann man das leider nicht beantworten. Allerdings entspricht der Tarif bei den meisten Fluggesellschaften in etwa 10 Prozent des regulären Flugpreises.

Der Kindertarif wird auch für Kinder unter 2 Jahre fällig, falls diese auf einem eigenen Sitzplatz mitreisen.

 

Was gilt, wenn das Kind während der Reise 2 Jahre alt wird?

Wenn Ihr Kind während der Reise 2 Jahre alt wird, dann gilt Vorsicht. Denn in diesem Falle zahlen Sie für den gesamten Flug (also für den Hin- wie auch für den Rückflug) den teureren Kindertarif.

 

Ab welchem Alter darf ein Baby überhaupt eine Flugreise antreten?

Wie alt ein Baby sein muss, um fliegen zu dürfen, hängt von der jeweiligen Fluggesellschaft ab. Bei vielen Airlines dürfen Babys ab dem 7. Lebenstag mit an Bord.

Bei anderen Airlines wiederum müssen Babys zwei Wochen alt sein. Andere Fluggesellschaften wiederum haben gar kein Mindestalter definiert.

Der Guru hat bereits ausführlich über dieses Thema geschrieben. Das genaue Mindestalter für Babys bei den verschiedenen Fluggesellschaften finden Sie in unserem Artikel: Babys an Bord, ab welchem Alter erlaubt?

 

Haben Kinder Anspruch auf Handgepäck?

Babys im Alter von 0-2 Jahren haben in der Regel keinen Anspruch auf eigenes Handgepäck.

Kinder ab 2 Jahren haben bei den allermeisten Fluggesellschaften den gleichen Anspruch auf Handgepäck wie Erwachsene.

 

Mit Baby und/oder Kleinkind unterwegs?

Mit Kindern eine Flugreise anzutreten, kann für mächtig Stress sorgen. Nicht nur was die Tickets angeht, sollte man sich im Voraus darüber informieren, welche Gepäck- und Flugbestimmungen für die Jungmannschaft gelten, so dass man dann die Flugreise relativ entspannt in Angriff nehmen kann.

Damit Ihr Familienausflug nach Plan verläuft und nicht zum Albtraum wird, hat der Guru einen kleinen Ratgeber über das Thema Flugreisen mit Baby und Kleinkind geschrieben. Werfen Sie doch einmal kurz einen Blick darauf, es lohnt sich, denn in diesem Artikel erfahren Sie unter anderem:

  • Wie Sie am besten bei der Buchung vorgehen
  • Welche Check-In-Variante am besten für Familien geeignet ist
  • Wie Sie Ihre Kinder am Flughafen beschäftigen können
  • Welche Sitzplätze am besten für Familien geeignet sind und wie Sie am besten die Sitzplatzbuchung vornehmen (Sie wollen ja als Familie sehr wahrscheinlich möglichst nahe beieinandersitzen!)
  • Welcher Kindersitz sich am besten für Flugreisen eignet
  • Und wie Ihr Baby in den Genuss einer der populären Baby Bassinetts kommt

 

Verwandte Fragen

Wie sieht es mit Kindermenüs im Flugzeug aus? 

Wenn Sie für die Kleinen im Flugzeug gerne Kindermenüs hätten, dann müssen Sie diese bereits vor Flugantritt buchen. Die Buchung der Kindermenüs kann teilweise bei der regulären Buchung erfolgen, teilweise auch noch im Nachhinein bis rund 24 Stunden vor dem Flug hinzugebucht werden (je nach Airline unterschiedliche Bestimmungen zu beachten).

Darüber hinaus gilt, dass es nur für Kinder, die über einen eigenen Sitzplatz verfügen, auch wirklich Kindermenüs gibt. Solche Menüs werden auch längst nicht auf allen Strecken und nicht von allen Airlines angeboten. Auf kurzen Strecken werden teilweise gar keine Kindermenüs angeboten. Auch auf vielen Flügen von Billig-Airlines hoffen Ihre Kinder vergeblich auf ein kindgerechtes Menü.

 

Brauche ich einen Kindersitz, wenn mein (Klein)Kind auf einem eigenen Sitzplatz mitreist? 

Im Normalfall reisen Kleinkinder im Alter von 0-2 Jahren auf dem Schoß einer erwachsenen Begleitperson mit. Bei vielen Fluggesellschaften können Kleinkinder ab einem gewissen Alter (bei Ryanair beispielsweise ab 12 Monaten) auch auf einem eigenen Sitzplatz mitreisen.

Wenn die Reise auf einem eigenen Sitzplatz erfolgt (für Kinder 0-2 Jahre, muss mit Airline abgeklärt werden, ob möglich oder nicht), dann muss für das Kind auf dem eigenen Sitzplatz entweder ein Kindersitz installiert werden (für den Kindersitz sind Sie verantwortlich, die Airlines stellen diese Kindersitze in aller Regel nicht zur Verfügung) oder das Kind muss mithilfe eines AMSAFE Cares Gurtes gesichert werden. Für die Beschaffung dieses Gurtes sind Sie ebenfalls selbst zuständig.

 

Können Sie als Vater/Mutter alleine mit zwei Kleinkindern reisen?

Ja, das ist in der Regel gestattet. Allerdings kann nur höchstens ein Kind bei Ihnen auf dem Schoß mitreisen. Für das zweite Kind müssen Sie demnach zwingend einen Sitzplatz erwerben.